Die Lüneburger Heide mit dem Fahrrad oder mit einer Kutschfahrt erleben

Die Lüneburger Heide

Eine der beliebtesten Reiseziele in Deutschland stellt die Lüneburger Heide dar. Ganz besonders in den Monaten August und September zieht es viele Reisende in die Region, da zu diesem Zeitpunkt das Bild von der sehr bekannten Heideblüte bestimmt wird. Schon jetzt können Sie sich auf das Heideblüten-Barometer freuen, welches Ihnen ab Juli zeigen wird, wie es mit der Heideblüte voran geht. Somit steigert sich die Vorfreude auf einen in der Zeit der Heideblüte geplanten Aufenthalt.

Der Zauber der blühenden Heide

Es ist die als Besenheide bekannte Calluna Vulgaris, die in der Zeit von August bis September blüht und mit ihrem kräftigen Violett verzaubert. Als ungefähren Zeitpunkt für die Heideblüte können Sie in etwa den 08.08. bis 09.09. eines jeden Jahres festhalten. Hinsichtlich des genauen Datums kann es schon einmal zu leichten Variationen kommen, was auch in Abhängigkeit von den jeweiligen Wetterbedingungen entstehen kann. Nicht ganz so bekannt ist die Glockenheide, da sie keine so große Verbreitung vorweisen kann. Allerdings dürfen sich Freunde auf die Magie der blühenden Heide ab Juli freuen. Weitere Informationen zur Heide bieten auch die Seiten der Lüneburger Heide.

Kutschfahrten in der Lüneburger Heide

Das ganz besondere Highlight stellen die Kutschfahrten dar, die ganz besonders während der Heideblüte in den Mittelpunkt bei den Urlaubern geraten. Schließlich wird eine Kutschfahrt von einer gewissen Romantik umgeben. Geprägt ist das Bild der Kutschfahrten von einer großen Vielfalt, bei Beispielsweise durch den Naturpark Lüneburger Heide. Wenn Sie sich für eine solche Kutschfahrt entscheiden, erfahren Sie zudem noch viel Wissenswertes durch die Qualitätskutscher der Lüneburger Heide. So erfahren Sie mehr das Entstehen der Heide und die zahlreichen besonderen Tierarten, die es hier gibt. Außerdem wird Ihnen vermittelt, was Sie noch alles während Ihres Urlaubs unternehmen können. Damit der Qualitätskutscher mit Ihnen auf die Fahrt geht, hat er selber noch ein paar Aufgaben zu erledigen.

Kuschfahrt mit  dem “Qualitätskutscher”

Um sich mit dem Titel zu präsentieren, hat der Qualitätskutscher zunächst eine TÜV-Prüfung zu bestehen. Außerdem muss das Pferd eine Gesundheitsprüfung bestehen. Unter anderem sind ferner verschiedene umfangreiche Schulungen wahrzunehmen, bei denen viele Kenntnisse erworben werden. Themenschwerpunkte können hier beispielsweise die Geschichte der Heide, die regionale Küche sowie Natur und Kultur stehen. Ist der Weg erfolgreich bewältigt worden, so erkennen Sie Ihren Qualitätskutscher an einer entsprechenden Weste. Ferner trägt er ein Namensschild, dass sich durch ein Qualitätsemblem auszeichnet. Komplettiert werden die sichtbaren Merkmale durch das Logo “Qualitätskutscher”, welches auf der Kutsche angebracht wird. Zu erreichen sind die Kutschen unter anderem an den folgenden Orten:

  • Undeloh
  • Döhle
  • Wilsede
  • Niederhaverbeck

Mit dem geprüften Qualitätskutscher wird jede Fahrt mit der romantischen Pferdekutsche zu einem unvergesslichen Erlebnis.