Mein Feuerkorb im Garten

Eine romantische Stimmung und ein ganz besonderes Flair wird im Garten oder auf der Terrasse durch den Feuerkorb erreicht. In der Vergangenheit wurden Feuerkörbe für die Licht- oder Wärmeerzeugung genutzt. Heute sorgt das Feuer an kühleren Sommerabenden für Behaglichkeit und verspricht im Winter Gemütlichkeit bei einer Tasse Punsch oder Glühwein. Feuerkörbe verwöhnen mit wohliger Wärme und versprühen dabei einen Hauch von Lagerfeuer- Romantik. Moderne Designs machen die Feuerkörbe zu attraktiven Gartenaccessoires und sind Garant für angenehme Stunden im Freien.

Das ansprechende Design wird zum Blickfang

Unser Feuerkorb für den GartenFeuerkörbe sind nicht nur in unterschiedlichen Materialien erhältlich, durch die verschiedenen Größen und Formen werden sie zum Blickfang und verschönern jeden Garten oder Terrasse. Am häufigsten werden Feuerkörbe aus Stahl oder Edelstahl hergestellt. Es können aber auch Werkstoffe wie beispielsweise Gusseisen, Terrakotta, Keramik, Eisen und Ton verwendet werden. Neben der Optik überzeugen der Feuerkorb durch seine zahlreichen Vorteile. Er ist robust, pflegeleicht, langlebig und mobil einsetzbar. Der Feuerkorb kann dort aufgestellt werden, wo er gerade gebraucht wird und schnell umgestellt werden. Außerdem können die Feuerkörbe ganzjährig verwendet werden. Ein mühsames Einwintern ist nicht erforderlich. Feuerkörbe aus Edelstahl oder Stahl sind rostfrei und erfreuen dadurch für lange Zeit ihre Besitzer. Das Grillen bereitet selbst an kalten Tagen viel Vergnügen und die Gäste versammeln sich gerne um das wärmende Feuer. Feuerkörbe sind aber nicht nur Wärmespender, sie sorgen in der Dunkelheit auch für romantisches Licht.

Feuerkörbe sorgen für Sicherheit

Feuerkörbe erzeugen eine tolle Atmosphäre und eine Faszination wie ein offenes Feuer, bieten dabei aber eine große Sicherheit. Der Feuerkorb muss nicht ständig kontrolliert werden, wie zum Beispiel ein Lagerfeuer. Die Standfestigkeit und die Aschenschale sorgen für Sicherheit und schonen den Rasen oder die Terrasse. Der Feuerkorb ist viel sicherer, als ein offenes Feuer. Trotzdem sollten einige Hinweise bei der Verwendung eines Feuerkorbes beachtet werden. Der Feuerkorb sollte immer auf einem nicht brennbaren Untergrund gestellt werden. Der Abstand zu leicht brennbaren Materialien muss groß genug sein, es könnte zu einem Funkenflug kommen. Beheizt werden die Feuerkörbe mit Holz oder Kohle. Die Verwendung von Hartholz als Brennmaterial vermindert den Funkenflug.

Praktisches Gartenaccessoire für das ganze Jahr

Der Feuerkorb gewinnt gerade im Winter immer mehr an Bedeutung. Schließlich ist das Winter- Grillen zum Trend geworden und gewinnt immer mehr Anhänger. Winterpartys kommen erst durch einen Feuerkorb so richtig in Schwung. Durch das Lodern der Flammen entfalten die Feuerkörbe ihren Charme und verzaubern die Umgebung mit abwechslungsreichen Lichtspielen. Das moderne Design der Feuerkörbe machen diese auch im unbenutzten Zustand zu einem schönen Ziergegenstand. Neben der Wärme und dem romantischen Flackern der Flammen können  Feuerkörbe auch als Grill verwendet werden. Viele Modelle haben einen herausnehmbaren Grilleinsatz. Das Kohlebecken wird eingehängt, Kohle dazu und befeuern. Auf den Grillrost kommen je nach Lust und Laune Fleisch, Fisch oder Gemüse. Ein kleiner Balkon oder eine kleine Terrasse in der Reihenhaussiedlung – auf das Grillvergnügen muss keiner mehr verzichten.

 

Die Lüneburger Heide mit dem Fahrrad oder mit einer Kutschfahrt erleben

Die Lüneburger Heide

Eine der beliebtesten Reiseziele in Deutschland stellt die Lüneburger Heide dar. Ganz besonders in den Monaten August und September zieht es viele Reisende in die Region, da zu diesem Zeitpunkt das Bild von der sehr bekannten Heideblüte bestimmt wird. Schon jetzt können Sie sich auf das Heideblüten-Barometer freuen, welches Ihnen ab Juli zeigen wird, wie es mit der Heideblüte voran geht. Somit steigert sich die Vorfreude auf einen in der Zeit der Heideblüte geplanten Aufenthalt.

Der Zauber der blühenden Heide

Es ist die als Besenheide bekannte Calluna Vulgaris, die in der Zeit von August bis September blüht und mit ihrem kräftigen Violett verzaubert. Als ungefähren Zeitpunkt für die Heideblüte können Sie in etwa den 08.08. bis 09.09. eines jeden Jahres festhalten. Hinsichtlich des genauen Datums kann es schon einmal zu leichten Variationen kommen, was auch in Abhängigkeit von den jeweiligen Wetterbedingungen entstehen kann. Nicht ganz so bekannt ist die Glockenheide, da sie keine so große Verbreitung vorweisen kann. Allerdings dürfen sich Freunde auf die Magie der blühenden Heide ab Juli freuen. Weitere Informationen zur Heide bieten auch die Seiten der Lüneburger Heide.

Kutschfahrten in der Lüneburger Heide

Das ganz besondere Highlight stellen die Kutschfahrten dar, die ganz besonders während der Heideblüte in den Mittelpunkt bei den Urlaubern geraten. Schließlich wird eine Kutschfahrt von einer gewissen Romantik umgeben. Geprägt ist das Bild der Kutschfahrten von einer großen Vielfalt, bei Beispielsweise durch den Naturpark Lüneburger Heide. Wenn Sie sich für eine solche Kutschfahrt entscheiden, erfahren Sie zudem noch viel Wissenswertes durch die Qualitätskutscher der Lüneburger Heide. So erfahren Sie mehr das Entstehen der Heide und die zahlreichen besonderen Tierarten, die es hier gibt. Außerdem wird Ihnen vermittelt, was Sie noch alles während Ihres Urlaubs unternehmen können. Damit der Qualitätskutscher mit Ihnen auf die Fahrt geht, hat er selber noch ein paar Aufgaben zu erledigen.

Kuschfahrt mit  dem “Qualitätskutscher”

Um sich mit dem Titel zu präsentieren, hat der Qualitätskutscher zunächst eine TÜV-Prüfung zu bestehen. Außerdem muss das Pferd eine Gesundheitsprüfung bestehen. Unter anderem sind ferner verschiedene umfangreiche Schulungen wahrzunehmen, bei denen viele Kenntnisse erworben werden. Themenschwerpunkte können hier beispielsweise die Geschichte der Heide, die regionale Küche sowie Natur und Kultur stehen. Ist der Weg erfolgreich bewältigt worden, so erkennen Sie Ihren Qualitätskutscher an einer entsprechenden Weste. Ferner trägt er ein Namensschild, dass sich durch ein Qualitätsemblem auszeichnet. Komplettiert werden die sichtbaren Merkmale durch das Logo “Qualitätskutscher”, welches auf der Kutsche angebracht wird. Zu erreichen sind die Kutschen unter anderem an den folgenden Orten:

  • Undeloh
  • Döhle
  • Wilsede
  • Niederhaverbeck

Mit dem geprüften Qualitätskutscher wird jede Fahrt mit der romantischen Pferdekutsche zu einem unvergesslichen Erlebnis.